Keine Gewinnerzielungsabsicht bei kleinen Photovoltaikanlagen

...
Weiterlesen »

Die Finanzverwaltung unterstellt in allen offenen Veranlagungszeiträumen, dass die Photovoltaikanlage nicht mit Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird und deshalb einkommensteuerrechtlich nicht relevant ist, wenn alle folgenden Voraussetzungen erfüllt werden: 1. Die Photovoltaikanlage hat eine installierte Leistung von höchstens 10 Kilowatt. 2.

Gesundheitsförderung: Welche Maßnahmen zugunsten des Arbeitnehmers sind steuerfrei?

...
Weiterlesen »

Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und zur betrieblichen Gesundheitsförderung sind bis zu 600 Euro pro Arbeitnehmer und Kalenderjahr steuerfrei, wenn der Arbeitgeber diese Leistungen zusätzlich zum regulären Arbeitslohn erbringt. Für Leistungen, die der Arbeitgeber zur individuellen verhaltensbezogenen Prävention g

Computerhardware und Software-Anschaffungen ab 2021 sind sofort zu 100 Prozent abschreibbar

...
Weiterlesen »

Für Anschaffungen von Computerhardware und Anwendersoftware ab 2021 kann ab sofort eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von einem Jahr zugrunde gelegt werden. Das bedeutet, dass die Anschaffungs- oder Herstellungskosten im Jahr der Anschaffung oder Herstellung zu 100 Prozent abgeschrieben werden können, unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt

Homeoffice: Einführung einer Pauschale für 2020 und 2021

...
Weiterlesen »

10Für viele ist es in der Corona-Krise notwendig oder zumindest zweckmäßig, von zu Hause aus zu arbeiten. Dadurch entstehen in der Wohnung zusätzliche Kosten, die nach der bisherigen Rechtslage nicht abgezogen werden können, weil kein abgeschlossenes häusliches Arbeitszimmer vorhanden ist. Kosten für einen Raum, der teilweise beruflich und t

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und alles Gute für 2021!

...
Weiterlesen »

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mandanten für das im Jahr 2020 entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Alle Mitarbeiter und die Geschäftsleitung der BLSW Steuerberatungsgesellschaft wünschen Ihnen und Ihrer Familie schöne Weihnachtsfeiertage, vor allem aber viel Gesundheit und Erfolg für das kommende Jahr.

Die 2. Phase der Corona-Überbrückungshilfe ist gestartet

...
Weiterlesen »

Bis zum 31.12.2020 kann ein Antrag auf Corona-Überbrückungshilfe für die Fördermonate September 2020 bis Dezember 2020 gestellt werden. Sowohl die Bedingungen zur Gewährung einer Förderung im Rahmen der Überbrückungshilfe als auch die Fördersätze wurden bei der 2. Phase teilweise geändert. Aktuell prüfen wir bei allen unseren Mandanten,

Degressive Abschreibung von beweglichen Wirtschaftsgütern neu eingeführt

...
Weiterlesen »

Bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens werden regelmäßig verteilt über die betriebsgewöhnliche Nutzung abgeschrieben (= lineare Abschreibung). Durch das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz wurde die degressive Abschreibung wieder zugelassen und zwar für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die nach dem 31.12.2019 und vo

Investitionsabzugsbetrag für nicht getätigte Investition musss im Jahr 2020 nicht zwingend rückgängig gemacht werden

...
Weiterlesen »

Investitionsabzugsbeträge nach § 7g EStG sind grundsätzlich bis zum Ende des dritten auf das Wirtschaftsjahr des jeweiligen Abzugs folgenden Wirtschaftsjahres für begünstigte Investitionen zu verwenden. Andernfalls sind sie rückgängig zu machen. Das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz ist am 1.7.2020 in Kraft getreten. Darin ist folgende Begüns

Ab 8. Juli 2020 kann Corona-Überbrückungshilfe beantragt werden

...
Weiterlesen »

Die Überbrückungshilfe soll ein Zuschuss zu den betrieblichen Fixkosten der Monate Juni bis August sein. Entscheidend ist dabei der Umsatzrückgang im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat. Antragsberechtigt sind nur Unternehmen, deren Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 um durchschnittlich mindestens 60% gegenüber dem Vergleichszei

Herausforderungen durch die Absenkung des Umsatzsteuersatzes

...
Weiterlesen »

Im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung wird der Umsatzsteuersatz vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt. Zur Beantwortung der meist gestellten Fragen zu dieser temporären Steuersatzänderung möchten wir eine Info-Seite der Haufe Group empfehlen: https://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/absenk